Bank-Lexikon: Handwörterbuch für das Bank- und by (auth.)

By (auth.)

Show description

Read or Download Bank-Lexikon: Handwörterbuch für das Bank- und Sparkassenwesen PDF

Similar german_11 books

Handbuch der Familiendiagnostik

Interdisziplinäre Familiendiagnostik! Therapeutin und Therapeut können mit dem Handbuch der Familiendiagnostik den diagnostischen Prozess Schritt für Schritt nachvollziehen. Vom ersten Telefonkontakt über die Durchführung der Gespräche bis hin zur klinischen Dokumentation, enthält dieses Buch alle Fakten und Informationen, die Sie für Ihre tägliche Arbeit benötigen.

Evozierte Potentiale in Klinik und Praxis: Eine Einführung in VEP, SEP, AEP, MEP, P 300 und PAP

In der Neubearbeitung der three. Auflage sind erstmalig und für deutschsprachige Bücher über evozierte Potentiale einmalig alle in Klinik und Praxis relevanten evozierten Potentiale zusammenfassend dargestellt. Das bewährte Buch ist sowohl eine Einführung als auch ein Atlas der Reiz- und Registriermethoden der evozierten Potentiale VEP, SEP, AEP, MEP, PAP, Hirnstammreflexe und ereigniskorrelierten Potentiale (EKP).

Extra info for Bank-Lexikon: Handwörterbuch für das Bank- und Sparkassenwesen

Sample text

Wenn eine Methode, Informationen zu Kursprognosen zu verarbeiten, systematisch erfolglos ist, gibt es einen finanziellen Anreiz für Anleger und "Spekulanten", die von ihnen angewandte Prognosemethode zu verbessern. Würde eine systematisch erfolgreiche Prognosemethode gefunden, würden die Anleger, die sie spekulativ ausnützen wollen, durch ihre Nachfrage oder ihr Angebot die Kursverläufe so beeinflussen, daß die Methode aufhört, erfolgreich zu sein. Eine Methode, die systematisch erfolgreich ist, kann nicht bekannt sein.

Allgemeines Zoll- und Handelsabkommen, ... GATT. Allied Bank Commision (ABC) .... Alliierte Bankkommission. Alliierte Bankkommision (eng!. ) zur Überwachung des Geld- und Bankwesens. 1952 aufgelöst. : Verlängerung) oder Anhang, an einen Wechsel angeklebtes Blatt zur Anbringung weiterer Indossamente, falls auf der Rückseite des Wechsels kein Platz mehr ist. Die A. muß mit dem Wechsel fest verbunden sein und bei rediskontfähigen Wechseln die Angaben über Betrag, Fälligkeit, Zahlungsort, Namen und Wohnort des Bezogenen, Aussteller und Ausstellungsdatum wiederholen.

Die Kovarianz zwischen den Renditen zweier Aktien ist ein Ausdruck dafür, in welchem Maße gemeinsame Faktoren (Gesamtmarkt-Tendenz oder gesamtwirtschaftliche Entwicklungen) die Renditen bestimmen. Sie wird errechnet als der Erwartungswert des Produkts der Abweichungen der beiden Renditen von ihrem jeweiligen Erwartungswert. Der Einfluß von Faktoren, die alle Renditen in der gleichen Richtung beeinflussen, kann nicht durch Anlagestreuung vermieden werden. Die Restvarianz dagegen ist die Folge von Einflußfaktoren, die nur eine Aktie bzw.

Download PDF sample

Rated 4.33 of 5 – based on 49 votes
Posted In CategoriesGerman 11