Basiswissen Medizin des Alterns und des alten Menschen by Dr. med. Dr. Univ. Rom Andrej Zeyfang, Dr. med. Ulrich

By Dr. med. Dr. Univ. Rom Andrej Zeyfang, Dr. med. Ulrich Hagg-Grün, Prof. Dr. med. Thorsten Nikolaus (auth.)

Hier finden Sie alles Wichtige zum Querschnittsfach ganz kompakt. Die Gliederung nach Syndromen ist praxisnah und wird der Interdisziplinarität des Faches gerecht. Jedes Kapitel beginnt mit einem Fallbeispiel und Fragen, die am Kapitelende aufgelöst und kommentiert werden. Durch die praxisorientierte Darstellung anhand der Fallbeispiele werden alle auftretenden Aspekte des Syndroms beleuchtet, neben den Grundlagen der Erkrankung additionally auch notwendige Prävention, Methoden, Akutmedizin, Versorgungsebenen, Rehabilitation oder Palliativmedizin. So lernen Sie die Geriatrie nicht einfach nur theoretisch, sondern anhand von Patientenbeispielen und echten Fällen. Zur Prüfungsvorbereitung helfen Ihnen außerdem MC-Fragen und ein Fallquiz in der Buchmitte, kurze Zusammenfassungen und zahlreiche Merksätze und Übersichten.

Show description

Theorien der Public Relations: Grundlagen und Perspektiven by Ulrike Röttger (auth.), Ulrike Röttger (eds.)

By Ulrike Röttger (auth.), Ulrike Röttger (eds.)

Was ist PR? Wer braucht PR? Abstrakte Interpretationen, die diese Fragen beantworten und die die Funktionen und Leistungen des Kommunikationsmanagements beschreiben und erklären könnten, liegen bislang nur fragmentarisch vor. Zwar existieren in unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen Befunde zu Public kin, überwiegend stehen diese Erkenntnisse jedoch unverbunden nebeneinander und können für sich allein genommen PR immer nur partiell erfassen. Der Sammelband setzt bei den Defiziten der PR- Theoriebildung an: Neben einer kritischen Bilanz der aktuellen Theoriedebatte sollen substitute theoretische Bezugsrahmen vorgestellt und neue Wege zu PR-Theorien aufgezeigt werden. Die zweite Auflage berücksichtigt dabei auch neuere Theorieansätze aus dem internationalen Raum sowie einen sozialkybernetischen PR-Theorieansatz.

Show description

Innovation im Arzneimittelmarkt by Donald Macarthur (auth.), Jürgen Klauber, Helmut Schröder,

By Donald Macarthur (auth.), Jürgen Klauber, Helmut Schröder, Gisbert W. Selke (eds.)

Innovationen im Arzneimittelmarkt sind in ihrer Bedeutung für die Umsatzdynamik der Pharmazeutischen Industrie umstritten. Der vorliegende Band leistet einen Beitrag zur Versachlichung dieser Thematik, indem er die relevanten Ansätze zur Beurteilung von Arzneimittelinnovationen sowie die wesentlichen internationalen Erfahrungen zusammenführt. Die insgesamt thirteen Originalbeiträge geben den aktuellen Wissens- und Diskussionsstand wieder. Ausführlich dargestellt wird der Umgang mit Arzneimittelinnovationen in Japan, British Columbia, Frankreich, Großbritannien, Italien und Deutschland. Im zweiten Teil wir in getrennten Beiträgen der bundesdeutsche Diskussionsstand differenziert vorgestellt. Es kommen die unterschiedlichen Perspektiven von Pharmakologen, Epidemiologen, Ökonomen, Ärzten sowie der Gesetzlichen Krankenversicherungen zu Wort.

Show description

Wege zur Koordinierung völkerrechdicher Verträge: by Nele Matz (auth.)

By Nele Matz (auth.)

Die Autorin untersucht am Beispiel umweltvölkerrechtlicher Verträge, inwiefern inhaltliche Überschneidungen und Konflikte zwischen Ansätzen, Zielen und konkreten Regelungen der betroffenen Verträge bestehen und welche Konsequenzen dies für ein kohärentes Regelungsgefüge im Völkerrecht hat.

Mit dem Ziel, Wege zur Koordinierung völkerrechtlicher Verträge und zur Herstellung eines möglichst kohärenten Geflechts völkerrechtlicher Regelungen aufzuzeigen, werden das gesamte Völkervertragsrecht sowie institutionelle "Global Governance"-Mechanismen analysiert. Auf diese Weise verbindet das Buch eine detaillierte und umfassende Erörterung völkervertragsrechtlicher Ansätze mit neuen Lösungswegen zur Bewältigung eines difficulties, das in seiner Bedeutung nicht auf das Umweltvölkerrecht beschränkt ist.

Show description

Zur Eingliederung der Aussiedler in die Gesellschaft der by Ulrich Mammey

By Ulrich Mammey

Deutschland ist - wie alle Lander Nord-, West-und Sudeuropas - zum Wanderungsziel von Menschen geworden, die aus den unruhigen, kriegs-und krisengeschuttelten Regio nen Osteuropas, Asiens und Afrikas zu "neuen Ufern" aufbrechen. Von seinen Nachbar landern unterscheidet sich Deutschland hierbei nicht nur dadurch, dass es seit Jahren den bei weitem grossten Anteil der nach Europa migrierenden Auslander beherbergt; es nimmt zudem Jahr fur Jahr eine sechsstellige Zahl von deutschen Staats-und Volkszugehorigen aus den osteuropaischen Landern auf, die als Spataussiedler ein Recht auf Einreise in das Bundesgebiet und damit einen Anspruch auf Hilfe bei der Eingliederung in die Gesell schaft der Bundesrepublik Deutschland haben. Als die Einreisewelle von Deutschstammigen Ende der achtziger Jahre auf dem Hohe punkt struggle und das Thema Aussiedler erstmals in das Bewusstsein einer breiten Offentlich keit drang, wurde im Bundesinstitut fur Bevolkerungsforschung und seinem Kuratorium eine Untersuchung des Integrationsverlaufs beschlossen. Die Konzeption der Panelbefra gung sowie der Fragebogen wurden mit dem Bundesministerium des Innern abgestimmt: Themenschwerpunkte sollten insbesondere die gesellschaftspolitisch relevanten Fragen der objektiven, materiellen Absicherung auf dem Wohnungs-und Arbeitsmarkt sein; aber auch die subjektiven Dimensionen der sozialen Lage, vor allem zu Ende des Unter suchungszeitraums, sollten beleuchtet werden. Das Ergebnis dieser Studie wird hiermit vorgele

Show description

Führung in Politik und Wirtschaft: Instrumente, Stile und by Nico Grasselt, Karl-Rudolf Korte

By Nico Grasselt, Karl-Rudolf Korte

Wie organisieren Entscheider in Politik und Wirtschaft Mehrheiten? Worin unterscheiden sich die Anforderungen an Führungsstile, Führungsinstrumente und Führungstechniken in Politik und Wirtschaft; welche Machtressourcen kennzeichnen die jeweilige Führung? Welche Konsequenzen können daraus für Qualifizierung und Weiterbildung in Politik und Wirtschaft gezogen werden? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt dieser vergleichenden Studie. Die jeweiligen Führungsrationalitäten
werden systematisch erarbeitet. Politische und ökonomische Eliten kommunizieren, handeln und entscheiden sehr unterschiedlich. Zudem haben sich die Anforderungen an Führung dramatisch verändert. Die Studie liefert Perspektiven für eine anwendungsorientierte Vermittlung der neuen Anforderungen für die Führungspraxis.

Show description

Dialektik und Ethik: Besser führen mit Fairneß und Vertrauen by Baldur Kirchner

By Baldur Kirchner

Buchhandelstext
Wer überzeugen will, muß neben fachlicher Kompetenz soziale und ethische Kompetenz besitzen. Gute Führung erfordert heute Fairneß und Vertrauen. Soziale und sittliche Kompetenz entwickeln sich im Prozeß der Persönlichkeitsbildung eines Menschen. Führende müssen Glaubwürdigkeit und Vertrauenswürdigkeit in ihrer Persönlichkeit verkörpern, um diese Werte auch ausstrahlen zu können. "Dialektik und Ethik" zeigt analytisch auf, wie es dem Führenden heute gelingt, sein Persönlichkeitsprofil unter dialektischen Bedingungen zu verbessern. Der Autor macht deutlich, daß Dialektikfähigkeit und Ethikfähigkeit sich ergänzen und Merkmale einer Kommunikationskultur sind, die dem Zwischenmenschlichen eine neue Wertigkeit verleiht. In den ethischen Prinzipien dieses Buches erfahren Sie, wie Sie Ihre Dialogkultur im beruflichen und privaten Leben neu gestalten können.

Zielgruppe
Führungskräfte/Manager, Fachkräfte, Allgemein

Show description

Öffentliches Wirtschaftsrecht: Besonderer Teil 1 by Werner Frotscher (auth.), Professor Dr. jur. Reiner Schmidt

By Werner Frotscher (auth.), Professor Dr. jur. Reiner Schmidt (eds.)

Der moderne Staat reguliert die gesamte Volkswirtschaft; seine ständig anwachsende Aufgabenfülle hat zu einer kaum mehr übersehbaren Vermehrung des Rechtsstoffes geführt. Die Rechtsproduktion nicht nur der nationalen, sondern auch der supranationalen (Europäischen Union) und internationalen (Vereinte Nationen) Normschöpfer kann daher nur durch eine systematische und dogmatische Durchdringung des öffentlichen Wirtschaftsrechts bewältigt werden. In Ergänzung zum allge- gemeinen Teil sind im vorliegenden Band die Spezialmaterien herausgearbeitet. Die Autoren, überwiegend aus dem universi- tären Bereich,aber auch aus der Praxis, gelten als ausgewie- sene Kenner ihres Sachbereichs. Hervorgehoben werden neben höchster Aktualität das dogmatische Grundverständnis sowie die jeweiligen europa- und internationalrechtlichen Bezüge.

Show description