Das flüssige Dielektrikum (Isolierende Flüssigkeiten) by Dr.-Ing. Alexander Nikuradse (auth.)

By Dr.-Ing. Alexander Nikuradse (auth.)

Show description

Read Online or Download Das flüssige Dielektrikum (Isolierende Flüssigkeiten) PDF

Similar german_5 books

Heterogene Netze und Supercomputer

"Heterogene Netze und Supercomputer" ging aus der "Supercomputer im Netz"-Veranstaltung im Juni 1991 in Mannheim hervor. Der Band enth{lt die aktualisierten, }berarbeiteten Referate aller Sprecher dieses Tutoriums. Zun{chst werden in drei Arbeiten die Grundlagen mit den Themen "UNIX-Systemverbund", "Neue Netzinfrastrukturen" sowie "Supercomputernetzwerk und net spine" gelegt.

Ebene Isotrope Geometrie

Das vorliegende Buch liber ebene i o nope Geome nie beinhaltet den ersten Teil einer Vorlesung liber isotrope Geometrie, die der Autor wiederholt an der Technischen Universitat Mlinchen, an der Universitat Kaiserslautern und an der Technischen Uni versitat Graz gehalten hat. Die Aufgabe dieses Buches ist eine zweifache: Einen ei soll der Leser auf sehr elementarem Weg in die Formenwelt einer interessanten nichteuklidischen Geome trie eingeflihrt werden, wobei die fifty four einpragsamen Textfiguren das Verstandnis flir die anqewandte Beweistechnik motivieren sollen.

Fünf Minuten Mathematik: 100 Beiträge der Mathematik-Kolumne der Zeitung DIE WELT

Das Buch enthält einen Querschnitt durch die moderne und alltägliche Mathematik. Die a hundred Beiträge sind aus der Kolumne "Fünf Minuten Mathematik" hervorgegangen, in der verschiedene mathematische Gebiete in einer für Laien verständlichen Sprache behandelt wurden. Der Leser findet hier den mathematischen Hintergrund und viele attraktive Fotos zur Veranschaulichung der Mathematik.

Extra resources for Das flüssige Dielektrikum (Isolierende Flüssigkeiten)

Sample text

LOb. ; = 10,2 kV/cm. Gemisch zahfliissig. Oberhalb t = 57 0 liegen die MeBpunkte fUr v = 60 Hz und v = 25 Hz auf einer Kurve. Unterhalb t = 57 0 gehen die Kurven auseinander. Bei t = 43 0 wird die Masse zah. Bei diesel' Temperatur weisen die Kurven ein Minimum auf. Bei t ~ 30 0 zeigen sie ein Maximum, um bei Zimmertemperatur auf die vOl'her gemessenen Werte abzufallen. Die Wiederholung del' Messungen bei verschiedenen Spannungen und verschiedenen Frequenzen ergeben dieselben Resultate. Aus dem oben Gesagten sieht man deutlich, wie del' dielektrische Verlust yom Zustand des Isolators abhangt.

Die Leitfahigkeit bei Wechselstrom fallt um mehrere Zehner-Faktoren hoher aus als bei Gleichstrom. Durch die obigen Betrachtungen iiber den Zweischichtkondensator werden eine Reihe von Eigenschaften erklart (Nachladung, Riickstand, Abnahme der Dielektrizitatskonstante mit wachsender Frequenz, starker Energieverbrauch bei Wechselstrom), die das wirkliche Dielektrikum aufweist. Diese Betrachtungen lassen sich auch auf den Fall iibertragen, wenn in einem homogenen Dielektrikum (z. B. Fliissigkeiten) mit der Dielektrizitatskonstante eo und der LeiWihigkeit Ao ein anderes Dielektrikum mit dem Volumverhaltnis p (z.

Patterson: Jaiee (London) Bd. 51 S. 294. Wilson: Proc. Phys. Soc. 23 (1911) S. 246. Thielers: Tekn. T. Bd. 12 S. 181. Smith: Physic. Rev. ] Besonders bei hohen Frequenzen wird die Dreivolt- bzw. Dreiamperemeter-Methode (angegeben von Swinburne, Ayrton und Sumpner. Siehe z. B. 49. Berlin) verwendet, die Duferenzmethode fiir nicht zu kleine Verluste. Siehe auch Campbell: Elektr. Bd. 47 (1901) S. 257. Breslauer: Elektrotechn. Z. Bd. 221, 379. Irwin: Elektr. 843. Geyger: Helios, Lpz. 443. Keynath: Techn.

Download PDF sample

Rated 4.65 of 5 – based on 42 votes
Posted In CategoriesGerman 5