Die Hauptterrassenfolge am linken Niederrhein aufgrund der by Achim Schnütgen

By Achim Schnütgen

Die Anregung zu der vorliegenden Arbeit erhielt ich von Herrn Prof. Dr. okay. Brunnacker. Fur seine standige Hilfsbereitschaft, seine zahlreichen und wertvollen Hinweise bei Diskussionen und bei gemeinsamen Gelandebegehungen mochte ich ihm herzlich danken. Besonderer Dank gilt auch Herrn Dr. W. Boenigk fur die vielen Diskussionen, gemeinsamen Gelandebegehungen und fur die Unter stutzung bei der Bestimmung von Schwermineralen. Herrn Dr. H. Colin vom Geologischen Landesamt in Krefeld danke ich herzlich fur die Durchfuhrung statistischer Untersuchungen und fur seinen fachlichen Rat bei der Losung statistischer professional bleme. Gleicher Dank gilt Herrn Prof. Dr. H. Siemes von der TH Aachen fur die Erstellung der Faktoren-Analyse. Herrn Dr. R. Michel vom Mathematischen Institut der Universitat zu Koln danke ich herzlich fur die Unterstutzung durch seinen fachlichen Rat bei der Bestimmung des optimalen PrObenumfangs. Zu besonderem Dank bin ich Herrn Dr. L. Ahorner verpflichtet, der mir freundlicherweise BOhraufzeichnungen und die unique zeichnungen der tektonischen Ubersicht der Niederrheinischen Bucht zur Verfugung stellte. Herrn Dr. G. Kowalczyk vom Geologischen Institut der Universitat Frankfurt danke ich fur Ergebnisse von Schotteranalysen, die er mir freundlicherweise zur Verfugung stellte. Ebenso machte ich Herrn Prof. Dr. W. Schirmer fur viele Diskus sionen danken. Herzlichen Dank meinem Kommilitonen Herrn Dipl. Geol. I. Musa fur zahlreiche Diskussionen uber gemeinsame Probleme und fur die gemeinsamen Gelandebegehungen. Nicht zuletzt mochte ich allen jenen Ungenannten danken, die mir in irgendeiner Weise an der Erstellung der Arbeit behilflich ge wesen sind.

Show description

Read or Download Die Hauptterrassenfolge am linken Niederrhein aufgrund der Schotterpetrographie PDF

Best german_11 books

Handbuch der Familiendiagnostik

Interdisziplinäre Familiendiagnostik! Therapeutin und Therapeut können mit dem Handbuch der Familiendiagnostik den diagnostischen Prozess Schritt für Schritt nachvollziehen. Vom ersten Telefonkontakt über die Durchführung der Gespräche bis hin zur klinischen Dokumentation, enthält dieses Buch alle Fakten und Informationen, die Sie für Ihre tägliche Arbeit benötigen.

Evozierte Potentiale in Klinik und Praxis: Eine Einführung in VEP, SEP, AEP, MEP, P 300 und PAP

In der Neubearbeitung der three. Auflage sind erstmalig und für deutschsprachige Bücher über evozierte Potentiale einmalig alle in Klinik und Praxis relevanten evozierten Potentiale zusammenfassend dargestellt. Das bewährte Buch ist sowohl eine Einführung als auch ein Atlas der Reiz- und Registriermethoden der evozierten Potentiale VEP, SEP, AEP, MEP, PAP, Hirnstammreflexe und ereigniskorrelierten Potentiale (EKP).

Additional resources for Die Hauptterrassenfolge am linken Niederrhein aufgrund der Schotterpetrographie

Sample text

Eine Gliederung der Rhein-Schotter erscheint nach lithologischen und sedimentologischen Gesichtspunkten möglich; denn es treten nicht nur vertikal orientierte quantitative Unterschiede im Geröllbestand auf, sondern es sind damit auch Unterschiede in der Ausbildung der Sedimente verbunden. Meist schräggeschichteten Schottern mit einem Quarzgehalt um 60 % stehen horizontal gelagerte, häufig von Schluff- und Feinsandbändern durchsetzte Kiese und Sande mit einem Quarzgehalt von etwa 50 % gegenüber.

Nach der Gegenüberstellung der Schottergruppen in Abb. 6 wird von den Rheinschottern mit Mischfazies (Gruppe I und 111) der Richtwert von 22,5 in 111 nur von 3 % der Analysen überschritten. Von den Maas-Schottern aber beträgt die Feuersteinzahl bei 97 % der Analysen mehr als 22,5. Stellt man ähnliche Vergleiche in der Gegenüberstellung der Quarzwerte der gleichen Schotteranalysen an, so kann festge'stellt werden, daß in der Fraktion 2 bis 5 cm ~ ein Schotter als Maas-Schotter angesehen werden kann, wenn sein Quarzgehalt kleiner als 40 % und seine Feuersteinzahl größer als 25 ist.

In Nr. 26 stehen in breiten Rinnen sehr grobe, im oberen Teil verlehmte und ungeschichtete Kiese an, während in Nr. 28 mit horizontaler Schichtung und Wechsellagerung von Kies und Sand sich eine wesentlich ruhigere Ablagerungsform darstellt. Im Geröllbestand der Kiese sind wegen der geringen Anzahl an Analysen keine 40 einschneidenden Unterschiede festzustellen, obgleich der Quarzanteil in Nr. 26 mit 39 bzw. 44 % gegenüber 47 % in Nr. 28 niedriger zu sein scheint. Auf der im Norden angrenzenden Scholle des "Bornheimer Horstes" bestehen die Hauptterrassen-Sedirnente im wesentlichen aus Mittelbis Grobkiesen, die in Nr.

Download PDF sample

Rated 4.49 of 5 – based on 32 votes
Posted In CategoriesGerman 11