Die petrogenetische Stellung der Tromm zwischen Bergsträßer by Erwin Nickel (auth.)

By Erwin Nickel (auth.)

Show description

Read Online or Download Die petrogenetische Stellung der Tromm zwischen Bergsträßer und Böllsteiner Odenwald (Beiträge zur Petrographie des Odenwaldes VI.) PDF

Best german_11 books

Handbuch der Familiendiagnostik

Interdisziplinäre Familiendiagnostik! Therapeutin und Therapeut können mit dem Handbuch der Familiendiagnostik den diagnostischen Prozess Schritt für Schritt nachvollziehen. Vom ersten Telefonkontakt über die Durchführung der Gespräche bis hin zur klinischen Dokumentation, enthält dieses Buch alle Fakten und Informationen, die Sie für Ihre tägliche Arbeit benötigen.

Evozierte Potentiale in Klinik und Praxis: Eine Einführung in VEP, SEP, AEP, MEP, P 300 und PAP

In der Neubearbeitung der three. Auflage sind erstmalig und für deutschsprachige Bücher über evozierte Potentiale einmalig alle in Klinik und Praxis relevanten evozierten Potentiale zusammenfassend dargestellt. Das bewährte Buch ist sowohl eine Einführung als auch ein Atlas der Reiz- und Registriermethoden der evozierten Potentiale VEP, SEP, AEP, MEP, PAP, Hirnstammreflexe und ereigniskorrelierten Potentiale (EKP).

Extra info for Die petrogenetische Stellung der Tromm zwischen Bergsträßer und Böllsteiner Odenwald (Beiträge zur Petrographie des Odenwaldes VI.)

Example text

Granitgneise (alterer und jiingerer Biotitgranit mit Einschaltungen metamorpher Schiefer) . Alte Mylonite und metamorphe Schiefer der Zwischenzone. Erzbacher Fenster siidlich des metamorphen Schieferbandes mit indiffcrenten Graniten und intermediaren Gesteinen. 427 - 46 ERWIN NICKEL: Die petrogenetische Stellung der Tromm Man ersieht aus dieser Zusammenstellung, daB der Name Gh, also Hornblendegranit, fiir drei verschiedene Gesteine genommen worden ist. Besonders hierbei ist also eine Neuordnung vonnciten.

Vor der Behandlung der Trornrngesteine werden daher zWf'ckrnaBigerweise die Art und Weise rnobilisierender Urnpragungen noch einmal zusarnrnengefaBt. Der empordringende, iiberall stark durchtriimernde und durchschlierende granitoide Ichor trifft 1. Altbestande, die texturell noch ± intakt sind (hornfelsartiges bis amphiboli tisches Geflige), 2. Altbestande, die durch eine vorangehende Kalifeldspat"front" aufgelockert sind (lmbiblerte metamorphe Schiefer), 3. Altbestande, die ohne sichtliche Fremdzufuhr blastisch umkristallisiert sind (dioritisierte Plagioklas-Megablastenschiefer), 4.

E-W- Komponente 55-70 nach S, die ann. N-S-Komponente 65-70 nach E ein. PFANNENSTIEL betont "jiingere flache LageraplIte". 0 - 429 - 48 ERWIN NICKEL: Die petrogenetische Stellung der Tromm e) Aschbach und Schollenagglomerat. Die Richtung 6s-S5, eben als Flaserrichtung genannt, bleibt auch um Waldmichelbach erhalten, wo die saigeren Biotitschlieren des Biotitgranites in dieser Richtung streichen. Bei Aschbach tritt dazu die flache Lagerung der B6llsteiner Elemente. Die schon am Gartnerskopf genannten flachen Lagergange werden haufiger.

Download PDF sample

Rated 4.25 of 5 – based on 31 votes
Posted In CategoriesGerman 11