Die Struktur der Chloroplasten. Zum Mechanismus der by Wilhelm Menke

By Wilhelm Menke

The construction parts of all photosynthetie lamellar platforms are the thylakoids which in most cases are formed as flattened vesicles. As proven via electronmicroscopy and X-ray small attitude scattering investigations thylakoid membranes have a thickness of approximately eighty A. They include a monomolecular protein layer on the outdoor of the thylakoid, and of a lipid layer contained in the thylakoid whieh most likely can be monomolecular. The lipoprotein membrane is barely solid within the presence of water indicating that there are mutual hydrophobie interactions among proteins and lipids. in the protein layer the protein debris will be prepared in a crystalline array. either side of the protein layer glance diversified that is most likely as a result of an attachment or incorporation of larger protein partieIes on one part of the protein layer. those partieies are allotted to convinced issues of the lattiees. The protein partieles of the protein layer convey a much less dense center area. It was once proven through serologieal investigations that proteins can be found at the floor of the thylakoids. 3 elements of the electron shipping process have been decided at the floor of the thylakoid. Resume Les thylacoides qui epousent le plus souvent los angeles forme de vesicules aplaties, sont les parts constitutifs de tous les systemes lamellaires photosynthetiquement actifs. Des etudes au microscope electroruque et l. a. radiographie ont revele que l'epaisseur des membranes des thylacoides est d'env. eighty A.

Show description

Read Online or Download Die Struktur der Chloroplasten. Zum Mechanismus der Photosynthese PDF

Best german_13 books

Eiserne Gittermaste für Starkstrom-Freileitungen: Berechnung und Beispiele

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Die Strategie-Industrie: Systemtheoretische Analyse des Zusammenspiels von Wissenschaft, Praxis und Unternehmensberatung

Das lebhafte Interesse auf Seiten der Praktiker am Thema Strategisches administration schlug sich im Angebot von Strategieberatungen durch Consulting- businesses, in Strategiekursen an company faculties sowie in zahlreichen Veröffentlichungen der Wirtschaftspresse und in populärwissenschaftlichen Bestsellern nieder.

Wissensgesellschaft und Industrialisierung der Wissenschaft

Wissen gilt in modernen Gesellschaften, die nicht mehr als Industrie-, sondern als Wissensgesellschaften charakterisiert werden, als das wichtigste Kapital. Matthias Wingens untersucht die Frage nach der gesellschaftlichen Relevanz wissenschaftlichen Wissens. Er zeigt auf, daß nicht nur eingleisig Verwissenschaftlichungsprozesse der Industrie bzw.

Extra info for Die Struktur der Chloroplasten. Zum Mechanismus der Photosynthese

Sample text

F· ßEo = - 2 . 23 . ßEo) errechnet werden, wieviel Energie zugeführt werden muß; für die Hill-Reaktion der Chloroplasten gilt danach: Achim Trebst 32 Wir entnehmen daraus ein weiteres Prinzip: der große Energiebetrag von 672 kcal, der für den Gesamtprozeß der Photosynthese aufgewendet werden muß, kann durch Abtrennung der CO 2-Assimilation von der eigentlichen Lichtreaktion in kleinere Energiebeträge aufgeteilt werden. Statt 672 kcal auf einmal aufbringen zu müssen, werden die Ausbeuten mehrerer Lichtreaktionen mit weniger als 1/ 10 des Energie-Aufwandes aufsummiert.

Ordnung oder die 4. und 7. Ordnung einer 160-A-Interferenz als Grundlage genommen haben. Aus den breit verschmierten Beugungsabbildungen, die Sie uns gezeigt haben, verstehe ich nicht ganz, 52 Diskussion wie Sie zu einer solch eindeutigen Ordnungsbestimmung kommen, insbesondere, wie Sie zu der grundlegenden 1. Ordnung kommen. Professor Dr. phil. helm Menke : Diese Zuordnung ist tatsächlich nicht eindeutig. Da jedoch 53 A und 23 A formal die Annahme einer Periode von etwa 160 A zulassen, und da nach elektronenmikroskopischen Untersuchungen das Thylakoid im wasserfreien Zustand 160 A dick ist, schien mir diese Deutung der Röntgendiagramme möglich.

Phil. Lothar Jaenicke : Darauf wollte ich auch hinaus. Bei der chemo-osmotischen Theorie ist doch die Vorstellung, daß diese strukturierte ATPase quer durch die Membran hindurchreicht und die getrennten HEil und OH8 Ionen bei der Phosphatkondensation neutralisiert. Was Sie sagen, bedeutet doch, daß sie nur in die halbe Membran hineinragt. Das Proton wird dann zuerst in der Struktur festgehalten, es muß durchgeleitet und auf der Hinterseite durch einen weiteren Mechanismus neutralisiert oder wieder herausgenommen werden.

Download PDF sample

Rated 4.63 of 5 – based on 11 votes
Posted In CategoriesGerman 13