Wissensgesellschaft und Industrialisierung der Wissenschaft by Matthias Wingens

By Matthias Wingens

Wissen gilt in modernen Gesellschaften, die nicht mehr als Industrie-, sondern als Wissensgesellschaften charakterisiert werden, als das wichtigste Kapital. Matthias Wingens untersucht die Frage nach der gesellschaftlichen Relevanz wissenschaftlichen Wissens. Er zeigt auf, daß nicht nur eingleisig Verwissenschaftlichungsprozesse der Industrie bzw. der Gesellschaft untersucht werden dürfen, da es im Zuge erfolgreicher Verwissenschaftlichungsprozesse zu Rückwirkungen auf die Produktion wissenschaftlichen Wissens selbst im Sinne einer "Industrialisierung der Wissenschaft" kommt. Der Autor entwickelt die those, daß die Industrialisierung der Wissenschaft das funktionale Korrelat einer Verwissenschaftlichung der Industrie ist und daß diese beiden strukturellen Entwicklungsphänomene zwei nur analytisch zu trennende Momente desselben gesellschaftlichen Modernisierungs- und Rationalisierungsprozesses darstellen.

Show description

Read Online or Download Wissensgesellschaft und Industrialisierung der Wissenschaft PDF

Similar german_13 books

Eiserne Gittermaste für Starkstrom-Freileitungen: Berechnung und Beispiele

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Die Strategie-Industrie: Systemtheoretische Analyse des Zusammenspiels von Wissenschaft, Praxis und Unternehmensberatung

Das lebhafte Interesse auf Seiten der Praktiker am Thema Strategisches administration schlug sich im Angebot von Strategieberatungen durch Consulting- businesses, in Strategiekursen an company colleges sowie in zahlreichen Veröffentlichungen der Wirtschaftspresse und in populärwissenschaftlichen Bestsellern nieder.

Wissensgesellschaft und Industrialisierung der Wissenschaft

Wissen gilt in modernen Gesellschaften, die nicht mehr als Industrie-, sondern als Wissensgesellschaften charakterisiert werden, als das wichtigste Kapital. Matthias Wingens untersucht die Frage nach der gesellschaftlichen Relevanz wissenschaftlichen Wissens. Er zeigt auf, daß nicht nur eingleisig Verwissenschaftlichungsprozesse der Industrie bzw.

Extra info for Wissensgesellschaft und Industrialisierung der Wissenschaft

Example text

Im weltpolitischen Rivalitäts- und Konkurrenzklima der direkten Nachkriegszeit galten Wissenschaft, Forschung und Technologie dann als zentrale Ressource zur Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung nationaler politischer Macht, "marked above oll by strategic concerns, ... :52). B. " wird der Produktion und Verwertung wissenschaftlich-technologischen Wissens existentielle volkswirtschaftliche Bedeutung beigemessen. 2 Wissenschafts- und Forschungpolitik sind in dieser Perspektive weniger "policy for science" (im Sinn einer Förderung freier Forschung und autonomen Wissenschaftsfortschritts), Kosten sozusagen, sondern vielmehr "policy through science", gewinnbringende Investition also (vgl.

Weber sah eine .. Lösung" der Folgeprobleme der gesellschaftlichen Rationalisierung nur in heroischem Aushalten oder in charismatischen Führerpersönlichkeiten. Diese Problematik zwang Lukacs letztlich zur Ergänzung seiner Verdinglichungsanalyse um eine Theorie des Klassenbewußtseins (vgl. Habermas 1981 :482ff). 47 Luk6cs' Argumentation diametrale Position. Sie verdankt sich (und dies macht deutlich, daß jene Analogie zum historisch-soziologischen Denken Webers nur vordergründig ist 1) ihrer anthropologisch-geschichtsphilosophischen Konzeption des "identifizierenden Denkens".

270) geschuldet sei. Ich möchte nun weder diese Weber-Kritik bewerten noch auf die theoretische Problematik der Behauptung immanenter Schranken jenes Rationalisierungsprozesses 3 eingehen. Für Weber ist die kapitalistische Ökonomie in der Tat nur ein- wenn auch exemplarisches- historisches Phänomen des allgemeineren Prozesses der okzidentalen Rationalisierung. ln scheinbar ähnlicher Weise begreifen Horkheimer und Adorno die in der kapitalistischen Gesellschaft herrschenden Tauschabstraktionen nur als historisch spezifischen Ausdruck eines allgemeineren.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 21 votes
Posted In CategoriesGerman 13